Startseite>Einsätze>Gasaustritt in einem Industriegebäude – Messeinsatz für die Löschgruppe

Gasaustritt in einem Industriegebäude – Messeinsatz für die Löschgruppe

27. April, 2017|Kategorien: Einsätze|Schlagwörter: , , , |
Share on Facebook8Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Per Meldeempfänger wurden die Einsatzkräfte der Löschgruppe Willertshagen am Mittag des heutigen Donnerstages (27.04.2017) zu einem Industrieunternehmen in der Ortslage „Auf der Koppel“ alarmiert. Mitarbeiter des Unternehmens hatten in einem Produktionsbereich starken Gasgeruch wahrgenommen und folglich den Notruf gewählt.

Die Löschgruppe rückte mit zwei Fahrzeugen, darunter dem Gerätewagen Messtechnik, zu dem Unternehmen aus. Nach Erkundung der Lage, mit Hilfe von Mehrgasmessgeräten, konnte im betroffenem Produktionsbereich keine gefährliche Gaskonzentration gemessen werden, da die Mitarbeiter des Unternehmens schnell und richtig reagiert hatten und die Tore der Halle geöffnet hatten, um diese zu Lüften und eine explosive Atmosphäre zu verhindern. Weiterhin wurde die Gaszufuhr in dem betroffenem Bereich abgeschiebert.

Um festzustellen, ob der Gasgeruch wirklich durch eine noch offene Leckage stammt, wurden die Tore nochmal geschlossen und kontinuierlich Messungen durchgeführt. Diese verliefen allerdings negativ. Deshalb war davon auszugehen, dass die Leckage bereits durch das Abschiebern der Gaszufuhr beseitigt wurde. Um die Beseitigung der Leckage kümmerte sich im Folgenden das hinzugezogene Dienstleistungsunternehmen.

Die Löschgruppe Willertshagen konnte nach ca. einer dreiviertel Stunde die Einsatzstelle wieder verlassen.