Startseite>Einsätze>Löschgruppe rückt zu Gasaustritt und ausgelöster Brandmeldeanlage aus

Löschgruppe rückt zu Gasaustritt und ausgelöster Brandmeldeanlage aus

5. September, 2017|Kategorien: Einsätze|Schlagwörter: , , , , , , |
Share on Facebook8Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Zu zwei Einsätzen rückte die Löschgruppe am Dienstag (05.09.2017) aus. Gegen Mittag wurde in der Ortslage Mühlhofe eine Leitung eines Gastankes bei Gartenarbeiten beschädigt, sodass Gas ins Freie trat. Am Nachmittag wurde die Löschgruppe weiterhin zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Lager eines Möbelhauses alarmiert.

Bei Gartenarbeiten wurde am Dienstagmittag eine Leitung eines Gastanks in der Ortslage Mühlhofe beschädigt, wodurch folglich Gas ins freie gelangte. Sofort wurden die Löschzüge II (Valbert), IV (Haustadt), die Löschgruppe Willertshagen sowie der Einsatzleitwagen des Löschzuges I (Stadtmitte) alarmiert. Vor Ort war der Gasaustritt durch den charakteristischen Geruch, sowie ein lautes Zischgeräusch deutlich wahrzunehmen.

Ein Trupp unter Atemschutz und mit einem Gasmessgerät ausgerüstet ging zur beschädigten Leitung vor und schieberte diese schnell ab. Anschließende Messungen in der Umgebung zeigten, dass keine gefährliche Konzentration des ausgetretenen Gases vorlag. Nach ca. 90 Minuten konnten die angerückten Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

Am Nachmittag löste weiterhin die Brandmeldeanlage des Lagers eines Möbelhauses aus. Diese ist direkt an eine automatische Sprinkleranlage gekoppelt. Nach der Erkundung der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich beim Grund der Auslösung der Anlage um einen technischen Defekt handelte. Eine Rohrleitung der Sprinkleranlage war beschädigt, wodurch die Brandmeldeanlage auslöste. Nach ca. einer Stunde konnten die Einsatzkräfte der Löschgruppe wieder in den Standort einrücken.