Startseite>Fahrzeuge

LF20/16

LF-20_16

LF 20/16

Löschgruppenfahrzeuge (LF) gehören zu den „Allroundern“ im Feuerwehrdienst. Sie bieten einer Gruppe 1 / 8 (= taktische Grundgröße der Feuerwehr) Platz. Das bedeutet, dass mit dem Fahrzeug 1 Gruppenführer, und 8 Feuerwehrleute ausrücken können.

Das im Jahre 2010 angeschaffte LF 20/16 ist in den meisten Einsätzen (alle Brand- und technischen
Hilfeleistungseinsätze) das erstausrückende Fahrzeug unserer Einheit.

Es führt für den Erstangriff bereits 2000l Löschwasser in einem Wassertank mit. Des Weiteren kann sich der Angriffstrupp bereits auf der Anfahrt mit den in der Mannschaftskabine befindlichen Atemschutzgeräten ausrüsten, um nach dem Erreichen der Einsatzstelle direkt mit der Menschenrettung oder Brandbekämpfung beginnen zu können.


GW-Mess

GW_Mess

GW Mess

Der 2009 durch den Märkischen Kreis neu beschaffte GW-Mess (Gerätewagen Messtechnik) wird durch die Löschgruppe Willertshagen bedient. Ein baugleiches Fahrzeug steht noch im nördlichen Kreisgebiet bei der Feuerwehr Neuenrade.

Der GW-Mess ist Teil des ABC-Schutzkonzeptes „Messzug Märkischer Kreis“, einem ABC-Abwehrkonzept, welches für das gesamte Kreisgebiet eingesetzt wird.

In ihm sind hochwertige Messgeräte für die Bereiche Strahlen- und Chemieschutz untergebracht, deren Bedienung entsprechende Zusatzausbildungen voraussetzen.

Des Weiteren befinden sich auf dem GW-Mess diverse Gefahrstoffinformationsprogramme, teils in gebundener Form als Buch, teils aber auch als Datensatz auf dem mitgeführten Notebook.


SW-KatS

SW-KatS

Der Schlauchwagen (SW-KatS)  ist seit März 2016 im Einsatz bei der Löschgruppe. Das Einsatzfahrzeug führt eine leistungsstarke Pumpe, sowie 2000 Meter an B-Schlauchmaterial mit, mit welchem auch größere Einsatzstellen schnell mit Wasser versorgt werden können. Das Schlauchmaterial kann während der Fahrt ohne weiteren Personaleinsatz verlegt werden.

Neben den Gerätschaften zur Wasserförderung führt der SW-KatS unter anderem noch Gerätschaften für einen Löschangriff und eine Kettensäge für Sturmeinsätze mit sich. Auch ein umfangreicher Werkzeugsatz mit Brechwerkzeug ist Teil der Beladung.

Das Fahrzeug ist, wie auch das LF16-TS, teil des Katastrophenschutz des Bundes und wird in Folge dessen auch für überörtliche Großschadenslagen bundesweit eingesetzt.


ELW

ELW

ELW

Ein Einsatzleitwagen (ELW) dient dem Einsatzleiter als mobile Befehlsstelle.

Über dieses Fahrzeug ist er z.B. während eines Einsatzes für seine unterstellten Kräfte erreichbar.

Des Weiteren wird über die auf dem Fahrzeug eingesetzten Funker auch Kontakt zur Kreisleitstelle der Feuerwehr in Lüdenscheid gehalten, um ggfs. wichtige Informationen von dort zu erhalten.

Der ELW des Löschzuges III ist in Willertshagen stationiert. Es handelt sich dabei um einen 2001 aus Eigenmitteln angeschafften Kleinbus Fiat Ducato mit 90 PS TDI-Motor. Im Kofferraum ist ein Regalsystem eingebaut, in dem diverse Einsatzpläne etc. untergebracht sind. Des Weiteren befinden sich im Fahrzeug mehrere Funkgeräte, sowie ein Klapparbeitstisch.


LF16-TS

LF-16-TS

LF16-TS

Das LF 16 TS ist ein Löschgruppenfahrzeug mit einer fest installierten Vorbaupumpe, sowie einer weiteren eingeschobenen Tragkraftspritze (TS).

Das Fahrzeug wird aufgrund seiner umfangreichen Beladung mit Schläuchen, sowie den zwei Pumpen bei der LG Willertshagen in der Regel für die Wasserversorgung der Einsatzstelle eingesetzt.